Kreuzlingen TG: Positive Polizeibilanz der Demos im Grenzgebiet

Die Kantonspolizei Thurgau zieht nach den Demonstrationen und Kundgebungen in Kreuzlingen und Konstanz am Samstag eine positive Zwischenbilanz für das eigene Zuständigkeitsgebiet.

In Kreuzlingen fand am Samstagnachmittag eine bewilligte Kundgebung mit wenigen Teilnehmerinnen und Teilnehmern statt.

Dem Aufruf zur Bildung einer Friedenskette folgten auf Thurgauer Kantonsgebiet zwischen Romanshorn und Kreuzlingen einige hundert Personen. Es kam zu keinen Zwischenfällen, die Teilnehmerinnen und Teilnehmer verhielten sich ruhig.

Im Hinblick auf die zahlreichen angekündigten Demonstrationen am Samstag und Sonntag in Konstanz und Kreuzlingen hatte sich die Kantonspolizei Thurgau auf einen Einsatz im Grenzgebiet Klein Venedig / Bodensee-Arena vorbereitet. Es ging insbesondere darum, Straftaten auf Schweizer Gebiet zu verhindern und zu ahnden. Erfreulicherweise blieb die Situation am Samstag ruhig.

Während des Wochenendes erhält die Kantonspolizei Thurgau Unterstützung von ausserkantonalen Einsatzkräften aus dem Ostschweizer Polizeikonkordat. Ebenso steht man in ständigem Kontakt mit der Zollverwaltung sowie dem Polizeipräsidium Konstanz.

 

Quelle: Kantonspolizei Thurgau
Titelbild: Tudoran-Andrei / shutterstock

Was ist los im Kanton Thurgau?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Kreuzlingen TG: Positive Polizeibilanz der Demos im Grenzgebiet

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.