Bern BE: Mann schwer verletzt aufgefunden – Zeugenaufruf

In der Nacht auf Sonntag ist in Bern ein Mann schwer verletzt und bewusstlos bei der Brunngasshalde unterhalb einer Mauer aufgefunden worden.

Er wurde durch ein Ambulanzteam in kritischem Zustand ins Spital gebracht. Die Umstände sind unklar. Es werden Zeugen gesucht.


Bei der Kantonspolizei Bern ging am Sonntag, 4. Oktober 2020, kurz nach 4.10 Uhr die Meldung ein, wonach in Bern bei der Brunngasshalde neben der Treppe zur Brunngasse ein bewusstloser Mann schwer verletzt auf dem Boden liege. Die sofort ausgerückte Ambulanz brachte den verletzten Mann in kritischem Zustand ins Spital.

Aufgrund der aktuellen Erkenntnisse muss davon ausgegangen werden, dass sich der 24-jährige Mann zuvor im Bereich der kleinen Plattform bei der Brunngasse befunden hatte und aus noch zu klärenden Gründen über eine gut acht Meter hohe Mauer stürzte.

Die Umstände, weshalb und wie der Mann stürzte, sind unklar. In diesem Zusammenhang sucht die Kantonspolizei Bern unter der Leitung der Regionalen Staatsanwaltschaft Bern-Mittelland Zeugen. Personen, die im Bereich der Brunngasse, Rathausgasse oder Brunngasshalde Beobachtungen gemacht haben oder Angaben zum verletzten Mann machen können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer +41 31 638 81 11 zu melden.

 

Quelle: Regionale Staatsanwaltschaft Bern-Mittelland
Bildquelle: Kapo BE


Ihr Kommentar zu:

Bern BE: Mann schwer verletzt aufgefunden – Zeugenaufruf

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.