St.Gallen SG: Geschlagen und beraubt worden

Am Samstag (03.10.2020), um 22:40 Uhr, sind zwei Jugendliche im Alter von 16 und 17 Jahren beim Mannenweiher beraubt worden. Einer von ihnen wurde tätlich angegangen.

Drei mutmassliche jugendliche Täter konnten festgenommen werden.

Vier Jugendliche hielten sich beim Mannenweiher auf. Sie wurden unvermittelt von einer Gruppe Jugendlicher angerempelt. Es wurde die Herausgabe von Bargeld und Wertgegenständen gefordert. Bevor die Täterschaft mit dem wenig geraubten Bargeld, Postcard und Airpods flüchtete, wurde ein 17-jähriger Mann zu Boden gestossen und mit Fäusten und Tritten traktiert. Im Verlaufe der Fahndung konnte eine Patrouille der Stadtpolizei St.Gallen in St.Georgen drei Jugendliche kontrollieren. Bei ihnen wurden gestohlene Gegenstände gefunden. Die mutmasslichen Beschuldigten, ein 15- und 16-jähriger Schweizer sowie 16-jähriger Mazedonier, wurden festgenommen und für die weiteren Ermittlungen der Kantonspolizei St.Gallen übergeben.

 

Quelle: Kapo SG
Bildquelle: Kapo SG

Was ist los im Kanton St.Gallen?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

St.Gallen SG: Geschlagen und beraubt worden

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.