Ende der Stauniederschläge – Schlussbilanz

05.10.2020 |  Von  |  News, Schweiz, Wetter

In den vergangenen 24 Stunden kamen auf der Alpensüdseite zu den bislang schon enormen Regenmengen noch einmal 50 bis 70 Liter pro Quadratmeter dazu, an etlichen Stationen wurden über die gesamte Niederschlagsperiode über 300 Liter registriert, in Mosogno im Valle Onsernone sind es sogar 457 Liter!

Nach einer oft noch nassen Nacht hat sich das Wetter im Süden inzwischen beruhigt, die Niederschläge sind abgeklungen.

Im Laufe des Nachmittags sind zwar noch einmal einzelne lokale Schauer möglich, der grosse Regen ist nun aber vorbei. Nach wie vor führen Bäche und Flüsse Hochwasser, die Pegel werden in den kommenden Stunden aber langsam sinken. Im Rahmen dieses Ereignisses gab es an einigen Stationen neue 24 Stunden-Niederschlagsrekorde! In Bosco-Gurin fielen zwischen Freitag und Samstag 283 Liter pro Quadratmeter, in Binn waren es 259 Liter und in Robièi 227 Liter. Neue Rekorde gab es auch auf der Göscheneralp (182 Liter), in Piotta (171 Liter), Sedrun (145 Liter), Disentis (121 Liter), Ulrichen (126 Liter) und der kleinen Scheidegg (ebenfalls 126 Liter). Anbei nun eine Liste mit den Regenmengen über die gesamte Periode:

Niederschlagsmenge (Stand 06:30)

Messstationen Niederschlagsmenge (in mm)
Mosogno (771 m ü.M., TI) 457
Bosco/Gurin (1486 m ü.M., TI) 347
Robiei (1898 m ü.M., TI) 327
Binn (1400 m ü.M., VS) 322
Airolo (1139 m ü.M., TI) 296
Simplon Dorf (1465 m ü.M., VS) 279
Locarno-Monti (367 m ü.M., TI) 272
Faido (747 m ü.M., TI) 256
Piotta (1007 m ü.M., TI) 256
Cevio (416 m ü.M., TI) 252
Göscheneralp (1745 m ü.M., UR) 236
Torricella – Crana (1002 m ü.M., TI) 228
Grono (325 m ü.M., GR) 219
Vicosoprano (1089 m ü.M., GR) 217
San Bernardino (1639 m ü.M., GR) 210
Locarno-Magadino (203 m ü.M., TI) 205
Andermatt (1442 m ü.M., UR) 194
Bellinzona (224 m ü.M., TI) 193
Comprovasco (575 m ü.M., TI) 193
Sils im Bergell (1086 m ü.M., GR) 183
Biasca (307 m ü.M., TI) 183
Zervreila (1738 m ü.M., GR) 181
Lugano (273 m ü.M., TI) 181
Disentis (1190 m ü.M., GR) 180
Bernin – Curtinatsch (2090 m ü.M., GR) 180
Stabio (353 m ü.M., TI) 167
Monte Generoso (1608 m ü.M., TI) 167
Göschenen (950 m ü.M., UR) 165
Ulrichen (1345 m ü.M., VS) 159
Vals (1254 m ü.M., GR) 156
Coldrerio (347 m ü.M., TI) 155
Berninapass (2328 m ü.M., GR) 153
Corvatsch (3315 m ü.M., GR) 152
Vrin (1384 m ü.M., GR) 141
Guttannen (1055 m ü.M., BE) 139
Blatten (Lötschen) (1538 m ü.M., VS) 134
Bristen (784 m ü.M., UR) 132
Trun (834 m ü.M., GR) 126
Bivio (1769 m ü.M., GR) 124
Fieschertal (1175 m ü.M., VS) 117
Safien (1296 m ü.M., GR) 115
Engelberg (1035 m ü.M., OW) 113
Grosser St. Bernhard (2472 m ü.M., VS) 110
Elm (958 m ü.M., GL) 106
Gütsch (2287 m ü.M., UR) 105
Andeer (987 m ü.M., GR) 101
Robbia (1078 m ü.M., GR) 101

 

Quelle: MeteoNews
Titelbild: Brian A Jackson – shutterstock.com


Ihr Kommentar zu:

Ende der Stauniederschläge – Schlussbilanz

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.