Ettiswil LU: Auf die Gegenfahrbahn geraten – drei Personen zur Kontrolle im Spital

Am Samstagabend verursachte eine 52-jährige Frau aus Portugal in Ettiswil einen Verkehrsunfall. Drei Personen wurden zur Kontrolle in das Spital gebracht.

Der Unfall ereignete sich am Samstagabend (3. Oktober 2020), ca. 19.45 Uhr, auf der Surseestrasse in Ettiswil.

Eine 51-jährige Frau kam mit ihrem Auto auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit einem, korrekt entgegenkommenden, Auto. Durch die Kollision wurde beim Auto der Unfallveursacherin ein Vorderrad abgerissen. Drei Personen wurden vom Rettungsdienst 144 zur Kontrolle in das Spital gebracht. An beiden Autos entstand Totalschaden in der Höhe von rund 15’000 Franken.

 

Quelle: Staatsanwaltschaft Luzern
Bildquelle: Staatsanwaltschaft Luzern

Was ist los im Kanton Luzern?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Ettiswil LU: Auf die Gegenfahrbahn geraten – drei Personen zur Kontrolle im Spital

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.