Wil SG: Vortritt missachtet und nach Unfall weggefahren – Zeugenaufruf

Am Dienstagmorgen (06.10.2020), um 06:50 Uhr, ist es auf der Georg-Rennerstrasse zu einer seitlich-frontalen Kollision zwischen zwei Autos gekommen.

Die Kantonspolizei St.Gallen sucht den Fahrer eines dunklen Renault Clio mit Thurgauer Kontrollschild, der seine Fahrt nach dem Unfall ohne Schadensregulierung fortsetzte.

Ein 38-jähriger Mann fuhr mit seinem Auto von der Autobahnausfahrt herkommend in Richtung Bazenheid. Gleichzeitig fuhr eine unbekannte Person mit einem dunklen Renault Clio von Bazenheid herkommend in Richtung Wil. Bei der Lichtsignalanlage bog sie in Richtung Anschlusswerk ab, obwohl die Ampel für ihren Fahrstreifen Rot anzeigte. Dabei schnitt sie dem 38-Jährigen den Weg ab. In der Folge kam es zur seitlich-frontalen Kollision zwischen den beiden Autos. Der oder die unbekannte Autofahrer/in entfernte sich von der Unfallstelle und fuhr weiter in Richtung St.Gallen.

Das Verursacherfahrzeug dürfte an der rechten Fahrzeugseite stark beschädigt sein. Personen, welche Angaben zum dunklen Renault Clio mit Thurgauer Kontrollschild oder zur unbekannten Person machen können, werden gebeten, sich mit dem Polizeistützpunkt Oberbüren, 058 229 81 00, in Verbindung zu setzen.

 

Quelle: Kapo SG
Bildquelle: Kapo SG

Was ist los im Kanton St.Gallen?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Wil SG: Vortritt missachtet und nach Unfall weggefahren – Zeugenaufruf

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.