Dreijährige in Kita getötet – Erzieherin (25) wegen Mordes angeklagt

Viersen. Schockierender Tod einer Dreijährigen: Einen Tag nach ihrem dritten Geburtstag starb die kleine Greta (†3) in einem Krankenhaus an Verletzungen, die ihr offenbar ihre Erzieherin Sandra M. (25) in der Viersener Kita „Am Steinkreis“ zugefügt hatte (wir berichteten).

Nun hat die Staatsanwaltschaft Mönchengladbach Anklage gegen die 25-Jährige erhoben. Sie lautet auf Mord und Misshandlung Schutzbefohlener in neun Fällen.

Denn die junge Frau soll auch an anderen Kitas in Krefeld, Kempen und Tönisvorst, wo sie zwischen August 2017 und November 2019 beschäftigt war, drei Kinder (damals 2 und 3 Jahre alt) misshandelt haben.

Damals mussten die Kinder unter anderem wegen Atemstillstand, Krampfanfällen und Bewusstlosigkeit behandelt werden.

Die Anklageschrift wird beim Landgericht unter dem Aktenzeichen 27Ks7/20 geführt und wird Sandra M. nun zugestellt. Die junge Frau hat zwei Wochen Zeit, sich dazu zu äußern. Auch eine Fristverlängerung ist möglich.

Sandra M. sitzt seit fünf Monaten in U-Haft und schweigt zu den Vorwürfen. Sie war erst seit dem 1. Januar 2020 in Viersen angestellt.

 

Quelle: Bild.de (bearbeitet von belmedia Redaktion)
Titelbild: Symbolbild © Billion Photos – shutterstock.com


2 Kommentare


  1. mir fehlen echt die worte 😡😡😡😡😡😡

  2. Kann sowas nicht verstehen , ich glaube , das war keine Ausgebildete , und wann doch , dann hat sie denn falschen Beruf gewählt , zum anderen muss ich sagen , ein Kind gehört zur Mutter , finde es schade , wenn man ein Kind zeugt und nachher darf es nicht einmal beim Mami sein , muss an einem anderen oder fremden Ort gross werden , dann lieber keine Kinder, für mich hat schon immer gegolten , entweder Kinder oder Arbeiten , aber nicht beides .

Ihr Kommentar zu:

Dreijährige in Kita getötet – Erzieherin (25) wegen Mordes angeklagt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.