Schwerer Verkehrsunfall beim Einbiegen

Haan. Am Dienstagnachmittag des 06.10.2020, gegen 13.30 Uhr, wollte eine 41-jährige Frau aus Wuppertal, mit einem silbergrauen PKW Ford Fiesta, eine Ausfahrt an der Nordstraße in Haan, in Höhe des Hauses Nr. 11 verlassen und nach links in die Hauptverkehrsstraße einbiegen.

Dabei übersah sie den von links kommenden schwarzen PKW Smart ForTwo einer 61-jährigen Frau aus Erkrath.

Deshalb kam es zum Zusammenstoß der beiden PKW, bei welchem sich die Erkratherin so schwer verletzte, dass sie einem örtlichen Krankenhaus zugeführt werden musste. Dieses konnte die Patientin jedoch noch am gleichen Tag nach ambulanter ärztlicher Behandlung wieder verlassen.

Die Unfallverursacherin blieb nach eigenen Angaben unverletzt. An den beiden nicht mehr fahrbereiten Unfallfahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden in einer geschätzten Gesamthöhe von 13.000,- Euro. Sie wurden abgeschleppt.

Für die Dauer der Rettungs-, Bergungs-, Unfallaufnahme- und Aufräumarbeiten musste die Nordstraße im Bereich der Unfallstelle für mehrere Minuten komplett gesperrt werden. Der Verkehr wurde um- bzw. abgeleitet, dennoch kam es zu unvermeidbaren Verkehrsbehinderungen.



 

Quelle: Polizei Mettmann
Bildquelle: Polizei Mettmann


Ihr Kommentar zu:

Schwerer Verkehrsunfall beim Einbiegen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.