Aktuelle Corona-News

Stadtpolizei Zürich warnt vor falschen Polizisten und Enkeltrickbetrügern

In den vergangenen Tagen erhielt die Stadtpolizei Zürich vermehrt Meldungen, über Trick-Betrüger, die sich als Polizisten oder Enkel ausgeben. Sie versuchten so an die Wertsachen ihrer Opfer zu gelangen.

Zurzeit gehen wieder vermehrt Meldungen über falsche Polizisten und Enkeltrickbetrüger bei der Einsatzzentrale der Stadtpolizei Zürich ein.

Diese Trick-Betrüger versuchten am Telefon bei den potenziellen Opfern den Eindruck zu erwecken, dass die Wertsachen zuhause nicht mehr sicher seien und deshalb der “Polizei” übergeben werden müssen. Es gab auch Fälle, bei denen sie sich als nahe Verwandte ausgaben, die sofort Bargeld benötigen würden. Bei sämtlichen der Polizei bekannten Vorfälle haben die Betroffenen sehr gut und richtig reagiert und sofort die Notrufnummer 117 gewählt.

Im Zusammenhang mit Trick-Betrügern weist die Stadtpolizei Zürich darauf hin.

• Die Polizei stellt nie telefonisch Geldforderungen.

• Deponieren oder übergeben Sie nie Bargeld oder andere Wertgegenstände an Ihnen unbekannte Personen.

• Melden Sie sich im Zweifelsfall immer frühzeitig telefonisch bei der Notrufnummer 117, um Unsicherheiten abzuklären.

• Machen Sie Verwandte und Bekannte auf diese Betrugsversuche aufmerksam.

• Melden Sie solche Telefonanrufe, auch wenn sie erfolglos verlaufen sind.

 

Quelle: Stadtpolizei Zürich
Titelbild: Symbolbild © oOhyperblaster – shutterstock.com

Was ist los im Kanton Zürich?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

Stadtpolizei Zürich warnt vor falschen Polizisten und Enkeltrickbetrügern

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.