Streit über Vorrang eskaliert – LKW-Fahrer (Kosovare) festgenommen

Bezirk Linz-Land. Mit einer Festnahme endete ein Streit zweier Lkw-Fahrer am 6. Oktober 2020 kurz nach 18 Uhr im Gemeindegebiet von St. Florian.

Die beiden Chauffeure, ein 56-jähriger Kosovare und ein 60-jähriger Bosnier, waren sich zuvor auf einem Firmengelände nicht über den Vorrang einig. Deshalb stiegen die beiden aus und es kam zu einer vorerst verbalen Auseinandersetzung.

Weil der 60-Jährige seine Beschimpfungen ihm gegenüber nicht einstellte, holte der 56-Jährige ein Jausenmesser aus seinem Lkw. Mit diesem bedrohte er seinen Kontrahenten und hielt es ihm an die Kehle. Der Bosnier konnte sich mit einer Metallstange wehren, wodurch der Angreifer von ihm abließ.

Die herbeigerufene Polizeistreife nahm den 56-Jährigen fest. Bei seiner Einvernahme zeigte er sich geständig und teilte den Polizisten mit, dass er nur wollte, dass der 60-Jährige mit den Beschimpfungen aufhörte. Er wird bei der Staatsanwaltschaft Steyr angezeigt.

 

Quelle: LPD Oberösterreich
Titelbild: forma82 – shutterstock.com


Ihr Kommentar zu:

Streit über Vorrang eskaliert – LKW-Fahrer (Kosovare) festgenommen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.