Zürich ZH / Kreis 4: Polizeieinsatz wegen Kundgebung

08.10.2020 |  Von  |  Polizeinews, Schweiz, Zürich

Am Donnerstagnachmittag, 8. Oktober 2020, kam es im Kreis 4 zu einer kurzen unbewilligten Kundgebung vor und hinter dem ehemaligen Pflegezentrum Erlenhof.

Kurz nach 16.00 Uhr versammelten sich mehrere Dutzend Personen zuerst an der Lagerstrasse und anschliessend an der Militärstrasse hinter dem ehemaligen Pflegezentrum Erlenhof, um eine unbewilligte Kundgebung zum Thema “Permanente Schliessung des Bunkers Urdorf jetzt” durchzuführen.

Im Gebäude, für welches der Kanton Zürich zuständig ist, befinden sich derzeit mehrere Personen aus dem Rückkehrzentrum Urdorf in Isolation und Quarantäne. In der Folge skandierten die Kundgebungsteilnehmenden vor dem Gebäude lautstark ihre Parolen und versuchten vergeblich mit den Personen im abgesperrten Haus Kontakt aufzunehmen. Kurz nach 16.30 Uhr löste sich die Kundgebung wieder auf. Der Busbetrieb der Linie 31 zwischen Hardplatz und Bahnhofplatz/HB war in beiden Richtungen kurzzeitig unterbrochen. Auch der Individualverkehr konnte während rund 30 Minuten die Militärstrasse im Bereich Kanonengasse bis Langstrasse nicht passieren.

 

Quelle: Stadtpolizei Zürich
Bildquelle: Stadtpolizei Zürich

Was ist los im Kanton Zürich?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Zürich ZH / Kreis 4: Polizeieinsatz wegen Kundgebung

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.