Reinach BL: Kollision zwischen zwei PWs mit Folgekollisionen

Am Donnerstagmorgen, 08. Oktober 2020, kurz vor 09.00 Uhr, ereignete sich in der Brunngasse in Reinach BL eine Kollision zwischen zwei Personenwagen mit anschliessenden Folgekollisionen.

Eine Person wurde dabei leicht verletzt.

Gemäss den bisherigen Erkenntnissen der Polizei Basel-Landschaft beabsichtigte eine 83-jährige Personenwagenlenkerin, aus einer Tiefgarage kommend, nach rechts in die Brunngasse einzubiegen. Dabei übersah sie, aus bis anhin nicht restlos geklärten Gründen, einen vortrittsberechtigten, von rechts kommenden Personenwagen. Folglich kam es zwischen den beiden Personenwagen zu einer Kollision. Der vortrittsberechtigte Personenwagen wurde nach rechts abgetrieben und kollidierte seinerseits mit einem Geländer.

Nach dieser ersten Kollision überquerte das unfallverursachende Fahrzeug die Fahrbahn, streifte dabei eine Hecke sowie die Mauer einer Liegenschaft und kollidierte mit einem Abfallcontainer. Durch die Wucht des Aufpralles wurde der Container weggestossen und beschädigte einen parkierten Personenwagen. Das unfallverursachende Fahrzeug querte wiederum die Fahrbahn, kollidierte dort mit dem Schaufenster einer Geschäftsliegenschaft und kam schlussendlich zum Stillstand.

Eine unbeteiligte Drittperson in der Geschäftsliegenschaft wurde leicht verletzt.

Die beteiligten Fahrzeuge mussten durch ein Abschleppunternehmen abtransportiert werden.

Für die Dauer der Tatbestandsaufnahme musste die Brunngasse komplett gesperrt werden. Dies führte zu geringfügigen Verkehrsbehinderungen.



 

Quelle: Polizei BL
Bildquelle: Polizei BL

Was ist los im Kanton Basel-Landschaft?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Reinach BL: Kollision zwischen zwei PWs mit Folgekollisionen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.