Schweiz-Wetter: Kaltfront läutet kühlen Wetterabschnitt ein

Nach einem freundlichen und teilweise sonnigen Freitag erfasst uns am Samstag eine Kaltfront.

Diese sorgt verbreitet für Niederschlag und läutet einen für die Jahreszeit kühlen Wetterabschnitt ein.

Wie MeteoNews in einer Mitteilung schreibt, zeigte sich der Freitag trotz zeitweise durchziehenden Wolkenfeldern von seiner freundlichen Seite. Mit verbreitet 17 bis knapp 20 Grad wurde es zudem sehr mild. In der kommenden Nacht nehmen die Wolken zu, und in weiterer Folge sind vor allem im Jura erste Schauer möglich. Morgen Samstag erfasst uns eine Kaltfront, welche am Vormittag verbreitet für Regen sorgt. Nur inneralpin startet der Tag zum Teil noch mit Aufhellungen, im Laufe des Tages wird es aber auch dort zunehmend nass. Im Flachland gibt es am Nachmittag bereits wieder eine Wetterbesserung; zwischen ein paar Auflockerungen ziehen nur noch vereinzelt Schauer durch. Im Vergleich zu heute ist es merklich kühler, die Höchstwerte liegen im Flachland bei 10 bis 13 Grad. Dabei sinkt die Schneefallgrenze bis am Abend auf 1300 bis 1700 Meter.

Höhentief sorgt für kühle Tage

Ab Sonntag liegen wir im Bereich eines Höhentiefs in kühler Luft. Das Wetter gestaltet sich somit veränderlich bewölkt mit vor allem am Sonntag und Montag zwischendurch sonnigen Abschnitten. Vorerst wird es nur stellenweise nass; ab Dienstag sind nach aktuellem Stand wieder häufiger Schauer zu erwarten. Dabei liegt die Schneefallgrenze meist in einem Bereich zwischen 1000 und 1400 Metern. Die Niederschlagsmengen halten sich zwar in Grenzen, allerdings kann es in mittleren und höheren Lagen durchaus vorübergehend weiss werden. Die Temperaturen bewegen sich im Flachland um 10 Grad, insbesondere morgens ist es jeweils kalt mit Tiefstwerten nur noch knapp über dem Gefrierpunkt. Bodenfrost oder lokal sogar leichter Luftfrost ist möglich.

 

Quelle: MeteoNews
Titelbild: Symbolbild / Taljat-David / shutterstock


Ihr Kommentar zu:

Schweiz-Wetter: Kaltfront läutet kühlen Wetterabschnitt ein

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.