St. Maurice VS: Delikte nach Anhaltung von elf Jugendlichen aufgeklärt

Zwischen Februar und Mai 2020 verzeichnete die Kantonspolizei in der Innenstadt von St. Maurice mehrere Straftaten. Im Rahmen der Ermittlungen konnten nun 13 Delikte aufgeklärt werden.

Die Polizei zeigte dabei insgesamt elf Jugendliche an.

Nach monatelangen Ermittlungen gelang es der Kantonspolizei, elf Jugendliche im Alter zwischen 13 und 17 Jahren zu identifizieren. Diese werden verdächtigt, zwischen Februar und Mai 2020 insgesamt 13 Straftaten begangen zu haben.

Dabei handelt es sich um Einbruch- und Einschleiche-Diebstähle sowie um Sachbeschädigungen an öffentlichen Gebäuden in der Innenstadt von St. Maurice. Daneben liegen Delikte im Bereich einfache Körperverletzung, Bedrohung, Diebstahl, Widerhandlungen gegen das Betäubungsmittelgesetz und gegen das Waffengesetz vor, welche in unterschiedlicher Gruppenzusammensetzung begangen wurden.

Der Sachschaden beziffert sich auf CHF 11’800.00. Das Deliktsgut beträgt ca. CHF 500.00.

Die Kantonspolizei Wallis hat die Jugendlichen beim Jugendgericht verzeigt.

 

Quelle: Kapo Wallis
Titelbild: Symbolbild © Kapo Wallis

Was ist los im Kanton Wallis?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

St. Maurice VS: Delikte nach Anhaltung von elf Jugendlichen aufgeklärt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.