Vier Hundewelpen in rumänischem Kleintransporter entdeckt

12.10.2020 |  Von  |  Deutschland, Hunde, Polizeinews

BAB 28, Ganderkesee. Am 11.10.2020, gegen 08:50 Uhr, wurde durch die Autobahnpolizei Ahlhorn auf der BAB 28 im Bereich Ganderkesee ein rumänischer Kleintransporter kontrolliert.

Neben Personen, die zu ihrer Arbeitsstätte in Deutschland pendelten, wurden im Fahrzeug private Postversandstücke sowie vier Hundewelpen (Malteser) festgestellt.

Die Hunde sollten einem in Deutschland ansässigen Rumänen zugestellt werden. Entsprechende EU-Heimtierpässe wurden den Beamten vorgelegt. Aufgrund von Diskrepanzen zwischen den Dokumenten und den Tieren musste an der rechtmäßigen Einfuhr der Hunde jedoch ernsthaft gezweifelt und von illegalem Welpenhandel ausgegangen werden. In Kooperation mit dem Veterinäramt des Landkreises Oldenburg wurden die Tiere beschlagnahmt und vom Tierheim Ganderkesee Bergedorf in Obhut genommen. Die Ermittlungen dauern an.

 

Quelle: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg – Land / Wesermarsch
Bildquelle: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg – Land / Wesermarsch


Ihr Kommentar zu:

Vier Hundewelpen in rumänischem Kleintransporter entdeckt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.