Zug ZG: Frontalkollision im Morgenverkehr

Auf der Nordstrasse sind ein Lieferwagen und ein Auto frontal zusammengestossen.

Zwei Person wurden verletzt, der Sachschaden ist beträchtlich.

Der Unfall passierte am Montagmorgen (12. Oktober 2020), kurz nach 08:30 Uhr. Ein Lieferwagenfahrer fuhr auf der Nordstrasse Richtung Baar. Auf Höhe Siemensareal geriet er auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort frontal mit einem entgegenkommenden Auto.

Der 44-jährige Unfallverursacher sowie der 47-jährige Autolenker wurden verletzt und durch den Rettungsdienst Zug ins Spital eingeliefert. Beide beteiligten Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbar und mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden beträgt mehrere Zehntausend Franken.

Während der Bergung der Verletzten sowie der Fahrzeuge musste der Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbeigeführt werden. Als Unfallursache steht ein medizinisches Problem im Vordergrund.

Im Einsatz standen Mitarbeitende des Rettungsdienstes Zug, von zwei Abschleppunternehmen, des Strassenunterhaltsdienstes sowie der Zuger Polizei.

 

Quelle: Zuger Polizei
Bildquelle: Zuger Polizei

Was ist los im Kanton Zug?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Zug ZG: Frontalkollision im Morgenverkehr

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.