37-Jähriger mit Messerstichen schwer verletzt – Haftbefehl gegen zwei 20-Jährige

Ahlen. In der Nacht von Samstag auf Sonntag (11.10., 00:42 Uhr) eskalierte ein Streit zwischen mehreren Personen vor einem Kiosk an der Nordstraße in Ahlen.

Im Verlauf des Streites zog dann ein Täter ein Messer und verletzte einen 37-jährigen Ahlener schwer. Nach der Tat flüchteten der Angreifer und drei weitere Personen in einem Pkw.

“Noch am Sonntag konnten wir vier Tatverdächtige aus Ahlen festnehmen”, erklärte der Leiter der Mordkommission Kriminalhauptkommissar Frank Schneemann. “Durch intensive Ermittlungen verdichteten sich dann die Hinweise darauf, dass zwei dieser Personen dringend verdächtig sind, an dem Angriff mit dem Messer beteiligt gewesen zu sein.”

Bei diesen beiden Beschuldigten handelt es sich um zwei 20-jährige Männer aus Ahlen. Die beiden anderen Tatverdächtigen, ein 20-jähriger und ein 29-jähriger Ahlener wurden am Montag aus dem Gewahrsam der Polizei entlassen. Die Ermittlungen zu der Tatbeteiligung dieser beiden Männer dauern an.

“Eine Richterin folgte am Montagnachmittag (12.10.) dem Antrag der Staatsanwaltschaft, erließ Haftbefehl wegen versuchten Totschlags gegen die beiden 20-Jährigen und ordnete die sofortige Untersuchungshaft an”, erklärte Oberstaatsanwalt Dirk Ollech. “Die Beschuldigten haben sich vor der Ermittlungsrichterin nicht zu dem Tatvorwurf eingelassen. Sie lassen sich durch einen Anwalt vertreten.”

Das Fahrzeug der Beschuldigten wurde durch die Polizei sichergestellt. Die ermittelnde Mordkommission wertet aktuell Spuren aus und geht weiteren Hinweisen nach.

Das 37-jährige Opfer befindet sich nicht mehr in Lebensgefahr.

 

Quelle: Staatsanwaltschaft Münster, Polizei Warendorf und Polizei Münster
Titelbild: DenisProduction.com – shutterstock.com


1 Kommentar


  1. Soll ich raten,welche Nationalität die Täter hatten ?
    Wenn ich das Wort “Messer ” lese… schreibe ich es in die Kategorie “Tägliche Einzelfälle “

Ihr Kommentar zu:

37-Jähriger mit Messerstichen schwer verletzt – Haftbefehl gegen zwei 20-Jährige

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.