Tödlicher Verkehrsunfall nach illegalem Kraftfahrzeugrennen – Fahndungsaufruf

Hofheim am Taunus. Im Zusammenhang mit dem tödlichen Verkehrsunfall auf der Autobahn 66 bei Hofheim am Taunus am Samstag, den 10.10.2020, dem ein illegales Kraftfahrzeugrennen vorausgegangen sein soll, fahnden die Staatsanwaltschaft Frankfurt am Main und die Kriminalpolizei Hofheim nun im Rahmen einer gerichtlich angeordneten Öffentlichkeitsfahndung nach dem mutmaßlichen Fahrer des am Samstag in Hofheim sichergestellten Lamborghini.

Bei dem gesuchten Tatverdächtigen handelt es sich um den 34-jährigen Ramsy Azakir.

Der Gesuchte, der nach bisherigen Erkenntnissen ohne festen Wohnsitz ist, kann wie folgt beschrieben werden: – 190cm groß – Kräftig – Schwarze längere Haare (evtl. zum Zopf gebunden) – Schwarzer Bart – Braune Augen




Zeugen und Hinweisgeber, die Angaben zum Aufenthalt der gesuchten Person machen können, werden gebeten, sich an die Kriminalpolizei in Hofheim, unter der Rufnummer 06192 / 2079-500 oder an jede andere Polizeidienststelle zu wenden.

 

Quelle: Wiesbaden (PvD) – Polizeipräsidium Westhessen
Bildquelle: Wiesbaden (PvD) – Polizeipräsidium Westhessen


2 Kommentare


  1. Diesen verdammten Idioten, gehört lebenslänglich der Führerschein entzogen, alle Kosten bezahlen, u.bei verletzten oder getöteten unbeteiligten Personen, in den Knast!!

  2. Nicht nur das Rennen ist illegal gewesen! Das Auto sicher nicht mal annähernd legal erworben, wenn ich lese, welcher Typ Auto und welcher Typ das Auto fuhr. Vielleicht sind wir ALLE die Schuldigen, da es, wenn über Stütze erworben, es von Steuergeldern finanziert war, die ohne Kontrolle oft unrechtmäßig kassiert werden….. Ich hoffe, dass der Schuldige bald gefasst wird und nie wieder einen PKW oder was auch immer führen darf!

Ihr Kommentar zu:

Tödlicher Verkehrsunfall nach illegalem Kraftfahrzeugrennen – Fahndungsaufruf

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.