Aktuelle Corona-News

Winterthur ZH: Zwei Drogendealer (Schweizer) aus dem Verkehr gezogen

feature post image for Winterthur ZH: Zwei Drogendealer (Schweizer) aus dem Verkehr gezogen

Die Stadtpolizei Winterthur nahm am Dienstag, 13. Oktober 2020, zwei mutmassliche Drogendealer fest und stellte über 10 000 Franken sicher.

Gegen 02.45 Uhr fiel einer Streifenpatrouille ein verdächtiges Fahrzeug auf, das beim Bahnhof Grüze parkiert war. Die Polizisten entschieden sich folglich, das Fahrzeug und dessen Insassen (zwei Männer) zu kontrollieren.

Dabei konnten rund 60 Gramm Marihuana und über 2000 Franken sichergestellt werden. Bei den kontrollierten Personen handelt es sich zwei Schweizer, 26- und 27-jährig. Da sich weitere Abklärungen aufdrängten, wurden die die beiden auf die Wache gebracht und gleichentags an deren Wohnorten Hausdurchsuchungen durchgeführt.

Dabei konnten mehrere tausend Franken sichergestellt werden. Nach Abschluss der polizeilichen Ermittlungen wurden die mutmasslichen Dealer der zuständigen Untersuchungsbehörde zugeführt.

 

Quelle: Stadtpolizei Winterthur
Titelbild: Symbolbild © Stadtpolizei Winterthur

Was ist los im Kanton Zürich?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

Winterthur ZH: Zwei Drogendealer (Schweizer) aus dem Verkehr gezogen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.