Mann von Bahn erfasst und tödlich verletzt

Hennef. Ein tödlicher Bahnunfall ereignete sich am 15.10.2020 in Hennef.

Die letzte S-Bahn des 14.10.2020 war aus Eitorf kommend unterwegs in Richtung Hennef.

Auf der Bahnstrecke, in etwa mittig zwischen den Bahnübergängen Bröltalstraße und Frankfurter Straße, erfasste die Bahn einen sich auf den Gleisen aufhaltenden ca. 30jährigen Mann.

Die Lokomotivführerin leitete eine Notbremsung ein, konnte den Zusammenstoß mit ihm aber nicht mehr verhindern. Er wurde von der Bahn erfasst und tödlich verletzt.

Die Lokführerin und die 5 Passagiere im Zug wurden von der Feuerwehr betreut. Die Lokführerin setzte ihren Dienst nicht fort, sie wurde von einem Kollegen ersetzt.

Die Passagiere konnten den Zug selbstständig verlassen und begaben sich dann selbst zu ihrem jeweiligen Zielort.

Wie es zu dem Vorfall kommen konnte und ob der Mann vorsätzlich oder fahrlässig gehandelt hat, ist der Feuerwehr nicht bekannt.

Beamte der Polizei waren zur Unfallursachenermittlung vor Ort. Die Feuerwehr leuchtete die betreffende Stelle für die Unfallaufnahme aus.

Einsatzleiter war Stadtbrandinspektor Markus Henkel. 37 Feuerwehrleute waren im Einsatz.

 

Quelle: Freiwillige Feuerwehr Hennef
Titelbild: Symbolbild © Yerchak Uladzimir – shutterstock.com


Ihr Kommentar zu:

Mann von Bahn erfasst und tödlich verletzt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.