Bigenthal BE: Auto gerät nach Kollision auf Bahngleis

Am Samstagmorgen hat sich in Bigenthal ein Verkehrsunfall mit zwei Autos ereignet. Das eine Fahrzeug geriet dabei auf das Bahngleis neben der Strasse.

Der Bahnverkehr war unterbrochen.

Der Kantonspolizei Bern wurde am Samstag, 17. Oktober 2020, kurz vor 07.30 Uhr gemeldet, dass sich auf der Dorfstrasse in Bigenthal (Gemeinde Walkringen) ein Verkehrsunfall ereignet haben. Gemäss ersten Erkenntnissen waren zwei Autos frontal miteinander kollidiert.

Ein Auto, welches von Walkringen her in Richtung Schafhausen fuhr, war demnach aus noch zu klärenden Gründen auf die andere Strassenseite geraten, wo es zur Kollision mit einem entgegenkommenden Auto kam. Durch die Wucht des Aufpralls wurde Letzteres auf die Bahngleise neben der Strasse geschleudert. Beide Fahrzeuge wurden stark beschädigt und mussten abgeschleppt werden.

Die Lenkerin des auf das Bahngleis geratenen Autos wurde zur Kontrolle mit einer Ambulanz ins Spital gebracht. Beim Lenker des anderen Autos ergab ein durchgeführter Alkoholtest ein positives Resultat. Ihm wurde der Führerausweis zuhanden der Administrativbehörde abgenommen.

Für die Dauer der Unfall- und Bergungsarbeiten musste die Dorfstrasse für rund 90 Minuten gesperrt werden. Ebenso lange war der Bahnverkehr unterbrochen.

 

Quelle: Kapo BE
Bildquelle: Kapo BE

Was ist los im Kanton Bern?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Bigenthal BE: Auto gerät nach Kollision auf Bahngleis

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.