Emmenbrücke LU: Töff-Fahrer (29†) kommt von Strasse ab und stirbt

Gestern Abend ereignete sich auf der Neuenkirchstrasse in Emmenbrücke ein Selbstunfall eines Motorradfahrers. Dieser kam von der Strasse ab und prallte gegen einen Metallträger einer Werbung.

Der Motorradfahrer erlitt derart schwere Verletzungen, dass er noch auf der Unfallstelle verstarb. Die Untersuchung führt die Staatsanwaltschaft Emmen.



Am Samstagabend, 17. Oktober 2020, kurz nach 21:30 Uhr, fuhr ein Motorradfahrer auf der Neuenkirchstrasse von der Lohrenkreuzung Richtung Emmenbrücke. Bei der dortigen Rechtskurve geriet der Motorradfahrer auf die Gegenfahrbahn. Gleichzeitig fuhr ein Lieferwagenlenker mit angekoppeltem Sachentransportanhänger Richtung Neuenkirch. Der Motorradfahrer wich nach links aus, um eine Kollision mit der entgegenkommenden Fahrzeugkombination zu vermeiden. Er kam von der Strasse ab und prallte anschliessend gegen den Metallträger einer Werbetafel. Das Motorrad kam nach ca. 45 Meter zum Stillstand. Der 29-jährige Mann erlitt derart schwere Verletzungen, dass er noch auf der Unfallstelle verstarb.

Die Neuenkirchstrasse wurde während der Sachverhaltsaufnahme und den Bergungsarbeiten für ca. 4 ½ Stunden gesperrt. Der Verkehr wurde durch die Feuerwehr örtlich umgeleitet.

Im Einsatz standen Angehörige der Feuerwehr Emmen, des Rettungsdienstes 144, des Amtsoffiziums und der Luzerner Polizei.

Die Untersuchung führt die Staatsanwaltschaft Emmen.

 

Quelle: Luzerner Polizei
Bildquelle: Luzerner Polizei

Was ist los im Kanton Luzern?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Emmenbrücke LU: Töff-Fahrer (29†) kommt von Strasse ab und stirbt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.