Aktuelle Corona-News

L’Abbaye VD: Mehrere Personen bei Chalet-Treffen mit Kohlenmonoxid vergiftet

Am Samstag, dem 17. Oktober 2020, wurden während eines Treffens in einem Chalet auf dem Gemeindegebiet von L’Abbaye mehrere Menschen durch Kohlenmonoxid vergiftet.

Bei einem Treffen einer lokalen Gesellschaft in einem Chalet in der Gemeinde L’Abbaye brachen am Nachmittag des 17. Oktober 2020 mehrere Menschen zusammen.

2 Personen wurden mit dem Hubschrauber zum HUG in Genf gebracht, 4 Personen wurden mit dem Krankenwagen zum Spital in Yverdon-les-Bains gebracht und 3 weitere Personen kamen mit eigenen Mitteln zum HUG. Der Rest der Teilnehmer, etwa 30 Personen, unterzog sich einer medizinischen Untersuchung im Hôpital du Sentier. Das Leben der vergifteten Personen ist nicht in Gefahr.

Der diensthabende Staatsanwalt wurde informiert und ordnete Ermittlungen an, um die Ursachen dieser Vergiftung formell zu ermitteln. Derzeit laufen Untersuchungen an einem Benzin-Generator, der während des Treffens zur Stromerzeugung eingesetzt wurde.

Dieses Ereignis erforderte den Einsatz mehrerer Patrouillen der Gendarmerie Vaudoise, 3 Fahrzeuge und 5 Personen des SDIS des Vallée de Joux, 2 Ambulanzen aus dem Waadtländer Norden und einen Helikopter der “REGA Genève”.

 

Quelle: Kantonspolizei Waadt
Titelbild: Symbolbild / Rega

Was ist los im Kanton Waadt?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

L’Abbaye VD: Mehrere Personen bei Chalet-Treffen mit Kohlenmonoxid vergiftet

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.