Wengi bei Büren BE: PW massiv zu schnell unterwegs

Am Samstagabend ist in Wengi b. Büren ein Auto mit massiv zu hoher Geschwindigkeit gemessen worden.

Der Lenker konnte wenig später angehalten werden.

Am Samstag, 17. Oktober 2020, wurde gegen 21.15 Uhr im Rahmen einer Geschwindigkeitskontrolle zwischen Wengi b. Büren und Schnottwil (SO) ein Auto mit stark überhöhter Geschwindigkeit gemessen. So betrug die Geschwindigkeit nach Abzug der gesetzlichen Toleranz 143 km/h statt der auf dem betroffenen Strassenabschnitt erlaubten 80 km/h.

Der Lenker konnte wenig später an seinem Wohnort in Zusammenarbeit mit der Kantonspolizei Solothurn angehalten werden. Ihm wurde der Führerschein zuhanden der Administrativbehörde abgenommen. Das Fahrzeug wurde sichergestellt. Der 21-Jährige wird sich nach den gesetzlichen Bestimmungen betreffend Raserdelikte vor der Justiz verantworten müssen.

 

Quelle: Die Regionale Staatsanwaltschaft Berner Jura-Seeland
Bildquelle: Kapo BE

Was ist los im Kanton Bern?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Wengi bei Büren BE: PW massiv zu schnell unterwegs

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.