Kanton Bern: Aufruf zum Verzicht auf Halloween-Treffen und Tür-zu-Tür-Rundgängen

29.10.2020 |  Von  |  Bern, Coronavirus, Schweiz

Die Gesundheits-, Sozial- und Integrationsdirektion rät dringend von Halloween-Strassentreffen oder Tür-zu-Tür-Rundgängen von Erwachsenen, Kindern und Jugendlichen ab.

Die Verbreitung des Corona-Virus kann nur eingedämmt werden, wenn die gesamte Bevölkerung dazu beiträgt, die Möglichkeiten einer Ansteckung zu verringern.

Die Gesundheits-, Sozial- und Integrationsdirektion ist sich bewusst, dass die Corona-Massnahmen zu grossen Einschränkungen im Privatleben der Bevölkerung führen. Es ist in der momentanen Lage aber nicht zu empfehlen, sich in gemischten Gruppen ausserhalb des gewohnten sozialen Umfelds zu bewegen. Die Anzahl der sozialen Kontakte soll so gering wie möglich gehalten werden. Private Treffen mit mehr als 10 Personen und öffentliche Treffen mit mehr als 15 Personen sind verboten.

Corona-Hotline

Die Corona-Hotline des Kantons Bern (Tel. 0800 634 634) ist auch diesen Samstag und Sonntag, 31. Oktober und 1. November 2020, ausnahmsweise in Betrieb (jeweils von 10.00 Uhr – 16.30 Uhr).

 

Quelle: Staatskanzlei des Kantons Bern
Titelbild: Svetocheck – shutterstock.com

Was ist los im Kanton Bern?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Kanton Bern: Aufruf zum Verzicht auf Halloween-Treffen und Tür-zu-Tür-Rundgängen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.