Lenzerheide GR: Forstarbeiter verletzt sich an der Hand

Am Mittwochnachmittag ist es in Lenzerheide zu einem Arbeitsunfall gekommen. Ein Forstarbeiter erlitt mittelschwere Handverletzungen.

Zwei Forstarbeiter im Alter von 23 und 25 Jahren waren am Mittwoch in Lenzerheide mit Räumungsarbeiten im Wald beschäftigt.

Kurz nach 16.30 Uhr rutschte der 25-Jährige in steilem Gelände aus und erlitt aus noch ungeklärten Gründen an der rechten Hand Schnittverletzungen durch eine Motorsäge. Eine Rega-Crew betreute den Mann notfallmedizinisch vor Ort und flog ihn anschliessend ins Kantonsspital Graubünden nach Chur. Der genaue Unfallhergang wird durch die Kantonspolizei Graubünden abgeklärt.

 

Quelle: Kantonspolizei Graubünden
Bildquelle: Kantonspolizei Graubünden

Was ist los im Kanton Graubünden?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Lenzerheide GR: Forstarbeiter verletzt sich an der Hand

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.