Gettnau LU: Motorradfahrer nach Kollision erheblich verletzt – Rettungsdienst-Einsatz

Bei einer Kollision zwischen einem Auto und einem Motorrad wurde der Motorradfahrer erheblich verletzt und musste ins Spital überführt werden.

Es entstand ein Sachschaden in der Höhe von rund 15’000 Franken.

Am Freitag, 29. Oktober 2020, 05:45 Uhr, fuhr ein Automobilist von Gettnau in Richtung Zell. Im Dorf Gettnau beabsichtige er nach links abzubiegen. Gleichzeitig war ein Motorradfahrer von Zell Richtung Gettnau unterwegs. Beim Abbiegemanöver des Autofahrers kam es zu einer Kollision mit dem Motorrad, wobei der Motorradfahrer über die Motorhaube des Autos flog.

Der Motorradfahrer musste mit erheblichen Verletzungen durch den Rettungsdienst ins Spital überführt werden. Bei Unfall entstand ein Sachschaden in der Höhe von rund 15’000 Franken.

 

Quelle: Luzerner Polizei
Bildquelle: Luzerner Polizei

Was ist los im Kanton Luzern?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Gettnau LU: Motorradfahrer nach Kollision erheblich verletzt – Rettungsdienst-Einsatz

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.