Kanton Uri: 150 Corona-Fälle – 341 Kontaktpersonen in Quarantäne

30.10.2020 |  Von  |  Coronavirus, Schweiz, Uri

Zurzeit (30. Oktober 2020; 09.30 Uhr) gibt es im Kanton Uri 150 Fälle von positiv auf das Coronavirus getesteten Personen.

341 Kontaktpersonen befinden sich in Quarantäne, rund 30 davon aufgrund einer Rückreise aus einem Gebiet mit erhöhtem Infektionsrisiko.

Sieben mit dem Virus infizierte Personen sind derzeit hospitalisiert.

Einsatz von Schnelltests

Der Bundesrat hat beschlossen, dass ab dem 2. November 2020 immunologische Analysen auf Sars-CoV-2-Antigene mittels Schnelltests erlaubt sind. Diese Tests dürfen nur in Arztpraxen, Apotheken und Spitälern (inkl. Testzentren) sowie in besonderen Laboratorien durchgeführt werden. Zulässig sind die Schnelltests nur bei Personen, welche die Verdachts-, Beprobungs- und Meldekriterien des BAG vom 28. Oktober 2020 erfüllen.

Der Kanton Uri wird ab dem 2. November 2020 eine vorerst beschränkte Anzahl dieser Antigen-Schnelltests erhalten. In einem ersten Schritt wird das Kantonsspital Uri mit seinem Corona-Testzentrum die Schnelltests durchführen. Diejenigen Arztpraxen, die bisher bereits Corona-Tests (PCR-Tests) durchgeführt haben, werden in einem zweiten Schritt rasch möglichst mit den Schnelltests bedient. Sofern genügend Schnelltests vorhanden sind, werden sie in einem dritten Schritt den weiteren Arztpraxen und Apotheken zur Verfügung gestellt.

Weiterführende Informationen von Seiten des BAG finden Sie unter folgendem Link.

Schütze ich mich, so schütze ich auch die anderen

Die Rückmeldungen der Kantonspolizei Uri sowie der Beratungs- und Kontrollteams des Sonderstabs zur Einhaltung der neuen Massnahmen des Bundesrats fallen positiv aus. Die intensiven Kontrolltätigkeiten werden auch in den kommenden Tagen weitergeführt.

Der Sonderstab COVID-19 ist sich bewusst, dass die Corona-Massnahmen einschneidende Auswirkungen für die Bevölkerung, die Wirtschaft, die Schulen sowie für viele weitere Bereiche des öffentlichen und privaten Lebens haben. Dennoch: Die Massnahmen und Empfehlungen sind strikte einzuhalten. Nur so können sie ihre Wirkung entfalten. Wenn sich alle selber schützen, so schützen Sie auch die anderen.

Die aktuellen Urner Fallzahlen finden Sie unter www.ur.ch/coronavirus. Auf dieser Seite ist auch ein Link zur Webseite des BAG, wo weitere Daten und Visualisierungen zu finden sind. Dieser Newsletter kann unter www.ur.ch/newsletterlink abonniert werden.

 

Quelle: Kanton Uri, Sonderstab COVID-19
Bildquelle: Kanton Uri, Sonderstab COVID-19

Was ist los im Kanton Uri?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Kanton Uri: 150 Corona-Fälle – 341 Kontaktpersonen in Quarantäne

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.