Luzern LU: Diverse Ordnungsbussen bei Zweiradkontrolle

Die Luzerner Polizei hat gestern Morgen an mehreren Orten in der Stadt Luzern eine Kontrolle von Velo- und E-Bike-Fahrern durchgeführt. Dabei mussten über 40 Ordnungsbussen ausgestellt werden.

Am Donnerstag, 28. Oktober 2020, führte die Luzerner Polizei zwischen 6 und 9 Uhr an mehreren Orten in der Stadt Luzern Verkehrskontrollen durch, bei der speziell Zweiradfahrer im Fokus standen.

Insgesamt wurden rund 40 Velo- und E-Bikefahrer mit Ordnungsbussen gebüsst. Mehrere Fahrradfahrer waren ohne Licht unterwegs, missachteten das Rotlicht oder befuhren das Trottoir.

Die Luzerner Polizei weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass mehr Sichtbarkeit im Strassenverkehr auch mehr Sicherheit bedeutet. Gesetzlich vorgeschrieben sind Beleuchtung und Reflektoren vorne, hinten und an den Pedalen. Für zusätzliche Sicherheit sorgen Speichenreflektoren, reflektierende Pneus, helle Kleider und reflektierende Materialien wie eine Leuchtweste oder reflektierende Handschuhe, Arm- und Fussbänder.

 

Quelle: Luzerner Polizei
Titelbild: Symbolbild © Philipp Ochsner

Was ist los im Kanton Luzern?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Luzern LU: Diverse Ordnungsbussen bei Zweiradkontrolle

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.