Oftringen AG: Zwei junge Fussgänger angefahren und schwer verletzt

Am späten Donnerstagabend übersah ein Automobilist zwei Fussgänger, welche die Strasse überquerten. Diese wurden schwer verletzt ins Spital überführt. Für die Tatbestandsaufnahme wurde die Unfallgruppe aufgeboten.

Auskunftspersonen werden gesucht.

Der Unfall ereignete sich am Donnerstag, 29. Oktober 2020, kurz vor 21 Uhr, in Oftringen. Ein 23-jähriger Automobilist übersah auf Höhe des McDonalds’s zwei Fussgänger, welche im Bereich des Fussgängerstreifens die Strasse überquerten. Dabei kam es zur Frontalkollision.

Beide 17-jährigen Fussgänger wurden dabei schwer verletzt und mussten mittels Ambulanz ins Spital überführt werden.

Der Lenker blieb unverletzt. Am Fiat Punto entstand Totalschaden.

Wie es zum Unfall kommen konnte ist noch unklar. Zur Tatbestandsaufnahme wurde die Unfallgruppe aufgeboten. Die Strecke musste für rund fünf Stunden gesperrt werden.

Die Zuständige Staatsanwaltschaft eröffnete ein Strafverfahren und ordnete eine Blut- und Urinprobe an. Das Fahrzeug wurde sichergestellt und der Führerausweis musste der Lenker zu Handen der Entzugsbehörde abgeben.

Auskunftspersonen, welche Angaben zum Unfall machen können, sind geben, sich bei der Mobilen Polizei in Schafisheim (Tel. 062 886 88 88) zu melden.





 

Quelle: Kapo Aargau
Bildquelle: Kapo Aargau

Was ist los im Kanton Aargau?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Oftringen AG: Zwei junge Fussgänger angefahren und schwer verletzt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.