Arni AG: Velofahrerin (53) nach Unfall mit unbekanntem Hergang verletzt

Eine Fahrradlenkerin stürzte am Freitag im Feierabendverkehr und verletzte sich dabei. Unklar ist, ob es im Vorfeld zu einer Kollision kam da das mutmassliche Verursacherfahrzeug weggefahren ist.

Auskunftspersonen werden gesucht.



Der Unfall ereignete sich am Freitag, 30. Oktober 2020, kurz vor 18.30 Uhr, auf der Zürcherstrasse in Arni. Eine 53- jährige Fahrradlenkerin fuhr von Arni in allgemein Richtung Oberlunkhofen. Da sie ihr Fahrradlicht zu Hause vergessen hatte, war die Fahrradlenkerin unbeleuchtet auf der Ausserortsstrecke unterwegs. Aus noch unbekannten Gründen stürzte sie, nachdem ein dunkler Lieferwagen sie überholte. Der Lieferwagen fuhr, ohne sich um die Fahrradlenkerin zu kümmern, in Richtung Oberlunkhofen weiter.

Beim Sturz verletzte sich die Fahrradlenkerin und musste mit der Ambulanz ins Spital überführt werden. Wie es zum Unfall kommen konnte ist noch unklar. Personen, welche Angaben zum Unfallhergang, insbesondere der Lieferwagenlenker/-lenkerin, sind gebeten, sich mit der Kantonspolizei Aargau, Stützpunt Freiamt in Muri (Tel. 056 675 76 20) in Verbindung zu setzen.

 

Quelle: Kapo AG
Bildquelle: Kapo AG

Was ist los im Kanton Aargau?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Arni AG: Velofahrerin (53) nach Unfall mit unbekanntem Hergang verletzt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.