Dietikon ZH: Portugiese (31) ohne Licht und Führerausweis unterwegs

Die Kantonspolizei Zürich hat am späten Freitagabend (30.10.2020) in Dietikon einen fahrunfähigen Autofahrer angehalten, dem der Führerausweis gleichentags bereits entzogen worden war.

Gegen 22.40 Uhr wurde auf der Zürcherstrasse ein Autolenker angehalten, der mit seinem Auto ohne Licht unterwegs war.

Bei der Kontrolle des 31-jährigen Portugiesen stellte sich heraus, dass er das Fahrzeug in fahrunfähigem Zustand lenkte. Zudem konnte er keinen Führerausweis vorzeigen. Weitere Abklärungen zeigten, dass er rund eine Stunde zuvor von den Kollegen der Kantonspolizei Aargau kontrolliert worden war und ihm der Führerausweis wegen Fahrens in nichtfahrfähigem Zustand entzogen worden war.

 

Quelle: Kantonspolizei Zürich
Bildquelle: Kantonspolizei Zürich

Was ist los im Kanton Zürich?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Dietikon ZH: Portugiese (31) ohne Licht und Führerausweis unterwegs

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.