Stadt Zürich ZH: BMW-Fahrer (19) kracht in Schaufenster

Am frühen Morgen des Samstags, 31. Oktober 2020, verlor der Lenker eines Personenwagens im Zürcher Kreis 4 die Herrschaft über sein Fahrzeug. Das Fahrzeug kam in der Folge von der Strasse ab und kollidierte schlussendlich mit einer Hausfassade.

Über verletzte Personen ist bis jetzt nichts bekannt.



Um 01:08 Uhr erhielt die Einsatzzentrale der Stadtpolizei Zürich von Passanten die Meldung, dass an der Lagerstrasse ein Fahrzeug mit einer Hausfassade kollidiert sei. Umgehend rückten mehrere Patrouillen an die Örtlichkeit aus. Gemäss bisherigen Erkenntnissen verlor der Lenker eines schwarzen BMW, ein 19-jähriger junger Mann, beim Abbiegen aus der Kanonengasse links in die Lagerstrasse die Herrschaft über sein Auto und kam von der Strasse ab. In der Folge kollidierte das Fahrzeug mit einem Baum, einer Parkbank und einem Blumentopf und kam schlussendlich in einem grossen Fenster eines Restaurants zum Stillstand.

Abklärungen zum genauen Unfallhergang sind aufgenommen worden. Insbesondere wird abgeklärt, ob allenfalls ein weiteres Fahrzeug am Unfall beteiligt gewesen sein könnte. Die an der Unfallstelle anwesenden Personen wurden polizeilich befragt. Über verletzte Personen ist bis dato nichts bekannt. Es entstand Sachschaden in der Höhe von mehreren zehntausend Franken.

Zur Spurensicherung rückte der Unfalltechnische Dienst der Stadtpolizei Zürich aus. Für die Dokumentation des Schadenbilds ist dabei auch ein Multikopter eingesetzt worden.

 

Quelle: Stadtpolizei Zürich
Bildquelle: Stadtpolizei Zürich

Was ist los im Kanton Zürich?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Stadt Zürich ZH: BMW-Fahrer (19) kracht in Schaufenster

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.