Bernhardzell SG: Auto nicht gesichert und verletzt

Am Samstagabend (31.10.2020), kurz vor 19 Uhr, ist ein 83-jähriger Mann von seinem eigenen rückwärtsrollenden Auto verletzt worden.

Er musste mit unbestimmten Verletzungen von der Rettung ins Spital gebracht werden.

Der 83-Jährige parkierte sein Auto auf einem Kiesplatz und stieg aus. Als er sich hinter diesem befand, bemerkte er, dass sein Auto langsam auf dem leicht abfallenden Vorplatz zurückrollte. Er versuchte dieses mit Körperkraft aufzuhalten. Dabei wurde er durch einen weiteren Mann unterstützt. Nachdem das Auto einige Meter rückwärts rollte, fiel der 83 Jährige aus unbekannten Gründen rücklings zu Boden. Dabei überfuhr das herrenlose Auto den am Boden liegenden Mann, zwischen dem rechten und linken hinteren Rad, ohne ihn zu überrollen. Als sich der Mann unter dem Autos befand, kam dieses aufgrund der entstandenen Reibung sowie des ebeneren Geländes zum Stillstand. Auskunftspersonen sicherten das Auto und hoben es an. So gelang es ihnen den Verunfallten hervorzuziehen und zu betreuen bis die Rettung eintraf.

 

Quelle: Kantonspolizei St.Gallen
Bildquelle: Kantonspolizei St.Gallen

Was ist los im Kanton St.Gallen?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Bernhardzell SG: Auto nicht gesichert und verletzt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.