Portalban FR: Ölverschmutzung im Hafen – Polizei sucht Zeugen

Am frühen Nachmittag reagierten die Feuerwehr, der Wildhüter und die Freiburger Kantonspolizei auf eine Ölkatastrophe im Hafen von Portalban am Neuenburgersee.

Eine Untersuchung ist im Gange. Die Polizei sucht Zeugen.

Am Sonntag, den 1. November 2020, gegen 14.00 Uhr, wurde die Einsatz- und Alarmzentrale der Kantonspolizei Freiburg über eine Ölverschmutzung des Neuenburgersees im Hafen von Portalban informiert. Alarmiert begaben sich Feuerwehrleute des RC Estavayer-le-Lac, der CSPI von Agnens, der Wildhüter und die Polizei zum Einsatzort. Am Standort wurde festgestellt, dass eine unbestimmte Menge Öl über eine Fläche von etwa 500 Quadratmeter auf die Wasseroberfläche ausgelaufen war. Die Feuerwehrleute waren in der Lage, die Verschmutzung zu neutralisieren. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt und aller Wahrscheinlichkeit nach sind weder das Ökosystem noch die Tierwelt durch diese Verschmutzung beeinträchtigt worden. Eine Untersuchung ist im Gange, um die Umstände der Ereignisse zu ermitteln.

Aufruf zur Zeugenvernehmung: Die verantwortliche Person und allfällige Zeugen werden gebeten, sich unter der Nummer 026 / 304 17 17 an die Kantonspolizei Freiburg zu wenden.

 

Quelle: Kantonspolizei Freiburg
Titelbild: Kantonspolizei Freiburg

Was ist los im Kanton Freiburg?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Portalban FR: Ölverschmutzung im Hafen – Polizei sucht Zeugen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.