Buchs SG: Tankstellenshop überfallen – Fahndung bislang ohne Erfolg

Am Sonntagabend (01.11.2020), um 18:40 Uhr, ist die Coop Pronto Tankstelle an der St.Gallerstrasse von einem unbekannten Mann überfallen worden.

Der Täter war mit einem Messer bewaffnet. Er raubte eine Zigarettenstange sowie einen Bargeld in der Höhe mehreren hundert Franken. Die beiden Verkäuferinnen blieben unverletzt.

Ein unbekannter ca. 20-30-jähriger maskierter Mann betrat den Shop. Er war mit einem Messer bewaffnet. Er forderte die Herausgabe einer Zigarettenstange sowie des gesamten Kasseninhalts von einer Verkäuferin. Sie kam der Forderung nach. Anschliessend flüchtete der Unbekannte mit dem Deliktgut in unbekannte Richtung. Eine sofort ausgelöste Fahndung nach dem Räuber blieb bisher erfolglos. Neben der Kantonspolizei St.Gallen mit mehreren Patrouillen sowie Diensthunden stand auch das Grenzwachtkorps und die Landespolizei Fürstentum Liechtenstein im Einsatz.

 

Quelle: Kapo SG
Titelbild: Symbolbild © Kapo SG

Was ist los im Fürstentum Liechtenstein?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Buchs SG: Tankstellenshop überfallen – Fahndung bislang ohne Erfolg

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.