Uster ZH: Halloweenabend – Stadtpolizei zieht Bilanz

In der Nacht von Samstag, 31.10.2020 auf Sonntag, 01.11.2020, musste die Stadtpolizei Uster im Zusammenhang mit Halloween wegen Unfug, Sachbeschädigungen und Ruhestörungen ausrücken.

Es kam zu keinen gröberen Zwischenfällen.

Am Halloweenabend stand ein verstärktes Aufgebot an zivilen und uniformierten Polizisten der Stadtpolizei im Einsatz. Im Rahmen der Patrouillentätigkeit wurde das Augenmerk primär auf unfugtreibende Jugendliche und junge Erwachsene gelegt. Dabei markierten die Einsatzkräfte verstärkt Präsenz im Zentrum und in den Quartieren.

Im Verlauf des Abends wurden Eier, Spraydosen, Filzstifte und Knallkörper sichergestellt. Gegen Mitternacht häuften sich Meldungen über Ruhestörungen und Sachbeschädigungen. Konkret wurden ein eingeschlagenes Fenster in einem Lagergebäude, Verunreinigungen, ein Sprayereivorfall und umgestossene Signale gemeldet. Insgesamt wurden rund 30 Personen kontrolliert.

Bislang liegen zwei Anzeigen wegen Sachbeschädigungen vor, welche durch die Kantonspolizei Zürich und die Stadtpolizei Uster bearbeitet werden.

 

Quelle: Stadtpolizei Uster
Titelbild: SevenMaps – shutterstock.com

Was ist los im Kanton Zürich?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Uster ZH: Halloweenabend – Stadtpolizei zieht Bilanz

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.