Wetter Schweiz: Sehr milder Start in die erste Novemberwoche

02.11.2020 |  Von  |  News, Schweiz, Wetter

Heute erreicht uns ein Schwall sehr milder Luft, das macht sich schon an diesem Montagmorgen deutlich bemerkbar.

In Kombination mit den in der Nacht noch reichlich vorhandenen Wolken sanken die Temperaturen in den tiefen Lagen kaum unter die 10-Grad-Marke. An manchen Stationen war es an einem Novembermorgen noch nie so mild.

Auf dem Jungfraujoch blieb es knapp frostfrei, was in einem November seit Aufzeichungsbeginn noch nie der Fall war!

Aber nicht nur der heutige Morgen ist “lau”, auch der Tag selbst kann sich diesbezüglich sehen lassen. Bei einer veränderlichen Mixtur aus durchziehenden Wolken und Sonne wird es angenehm mild, man darf fast schon wieder von warm sprechen. Denn unterstützt von etwas Südwestwind steigen die Temperaturen verbreitet auf 17 bis 19 Grad, gebietsweise liegen sogar 20 bis 22 Grad im Bereich des Möglichen – letzterer Wert aber in erster Linie in der Nordwestschweiz. Neue Novemberrekorde sind in Reichweite!

Eine umfangreiche Liste mit den Tiefsttemperaturen der vergangenen Nacht findet sich hier.

 

Quelle: MeteoNews
Titelbild: MimaCZ – shutterstock.com


Ihr Kommentar zu:

Wetter Schweiz: Sehr milder Start in die erste Novemberwoche

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.