St.Gallen SG: Pfanne mit heissem Öl löst Brand aus

Am Dienstagabend (03.11.2020) geriet an der Zürcher Strasse eine Pfanne in Brand.

Das Feuer konnte noch vor Eintreffen der Feuerwehr gelöscht werden. Beim Brand wurde niemand verletzt. Es entstand geringer Sachschaden.

Am Dienstagabend um 19.20 Uhr ging bei der Polizei eine Brandmeldung in einem Haus an der Zürcher Strasse ein. Eine 15-Jährige frittierte Pommes Frites in einer Pfanne. Etwas später stellte sie Flammen und Rauch fest. Das erhitzte Restöl in der Pfanne löste das Feuer aus. Die Jugendliche alarmierte ihre Nachbarin. Das Feuer konnte vor Eintreffen der Feuerwehr gelöscht werden. Beim Brand wurde niemand verletzt. Es entstand geringer Sachschaden.



 

Quelle: Stadtpolizei St.Gallen
Bildquelle: Stadtpolizei St.Gallen

Was ist los im Kanton St.Gallen?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

St.Gallen SG: Pfanne mit heissem Öl löst Brand aus

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.