Sitten VS: Kenianer (18) nach Raubüberfall verhaftet

Am 31. August 2020 ereigneten sich in Sitten zwei Raubüberfälle. Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft und der Kantonspolizei führten am 10. September 2020 zur Festnahme eines mutmasslichen Täters.

Dieser ist geständig.

Die Überfälle ereigneten sich gegen 05:00 Uhr in der Innenstadt von Sitten. Die Staatsanwaltschaft leitete in Zusammenarbeit mit der Kantonspolizei eine Untersuchung ein. Die Ermittlungen führten am 10. September 2020 zur Festnahme eines mutmasslichen Täters. Der Mann ist geständig und wurde in Untersuchungshaft gesetzt. Die Ermittlungen sind derzeit noch nicht abgeschlossen.

Beim Beschuldigten handelt es sich um einen 18-jährigen kenianischen Staatsangehörigen mit Wohnsitz im Mittelwallis.

Wie die Ermittlungen ergaben, war eine weitere Person an den Überfällen beteiligt. Der Mann ist inzwischen identifiziert, die Fahndung nach diesem läuft.

 

Quelle: Kapo Wallis
Bildquelle: Kapo Wallis

Was ist los im Kanton Wallis?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Sitten VS: Kenianer (18) nach Raubüberfall verhaftet

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.