Wegen Handykabel in die Schutzplanke gerauscht

A65/Insheim. Ein 21 Jahre alte Seatfahrer schleuderte gestern Morgen (05.11.2020, 8 Uhr) in die Mittelschutzplanke auf der A 65 bei Insheim (Fahrtrichtung KA), weil er sein störendes Handykabel vom Schalthebel lösen wollte.

An seinem Fahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden, über 10 Meter der Leitplanken wurden beschädigt.

Die Gesamtschadenshöhe liegt bei mehreren tausend Euro. Bis 11.30 Uhr kam es zu Verkehrsbehinderungen, weil aufgrund der ausgelaufenen Betriebsstoffe die Fahrbahn gereinigt werden musste.

 

Quelle: Polizeiinspektion Edenkoben
Bildquelle: Polizeiinspektion Edenkoben


Ihr Kommentar zu:

Wegen Handykabel in die Schutzplanke gerauscht

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.