Ein Toter nach Brand in Wohnhaus

Herscheid. Rettungskräfte wurden heute, um 16.30 Uhr, nach Reblin gerufen.

Anwohner hatten einen lauten Knall gehört.

Bei der Absuche des Brandortes fanden Feuerwehrleute den Leichnam eines 42-jährigen Lüdenscheiders. Beim Versuch den Verstorbenen zu retten, wurde ein weiterer Mann leicht verletzt. Er kam vorsorglich zur Untersuchung ins Krankenhaus. Es entstand Gebäudeschaden in noch unbekannter Höhe.

Die Brandursache ist noch unklar. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

 

Quelle: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis
Bildquelle: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis


Ihr Kommentar zu:

Ein Toter nach Brand in Wohnhaus

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.