Region Locarno TI: Wanderer (✝︎46) bei Bergunfall ums Leben gekommen

Die Kantonspolizei berichtet, dass am Donnerstag, 5. November, ein 46-jähriger japanischer Staatsbürger mit Wohnsitz im Raum Lugano bei der Gemeinsamen Alarmzentrale (CECAL) als vermisst gemeldet wurde.

Dank der durchgeführten Untersuchungen konzentriert sich die Suche seit Freitag auf das Gebiet des Poncione d’Alnasca in Brione Verzasca.

Heute, kurz vor 13.00 Uhr, wurde der leblose Körper des Mannes in einem unwegsamen Gebiet in einer Höhe von 1.600 Metern gefunden. Nach einer ersten Rekonstruktion und aus Gründen, die durch die polizeilichen Ermittlungen zu ermitteln sind, wurde der 46-jährige Mann Opfer eines Sturzes aus etwa 50 Metern Höhe. Neben der Kantonspolizei waren auch die Schweizer Bergrettung und die Retter der Rega vor Ort, die nichts anderes tun konnten, als den Tod des Mannes aufgrund seiner schweren Verletzungen festzustellen.

 

Quelle: Kantonspolizei Tessin
Titelbild: Marina-Biryukova / shutterstock

Was ist los im Kanton Tessin?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Region Locarno TI: Wanderer (✝︎46) bei Bergunfall ums Leben gekommen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.