Wädenswil ZH: Mutmassliche Taschendiebe verhaftet

Die Kantonspolizei Zürich hat am Donnerstagvormittag (5.11.2020) in Wädenswil einen mutmasslichen Taschendieb und zwei Komplizen verhaftet.

Der Verhaftete steht unter Verdacht, diverse Diebstähle in der Schweiz sowie im nahen Ausland begangen zu haben.

Am Donnerstagvormittag fielen Fahndern der Kantonspolizei Zürich in einem Supermarkt drei verdächtige Männer auf. Das Verhalten liess vermuten, dass es sich bei den Dreien um Taschendiebe handelt. Aufgrund des Tatverdachts wurden die Männer im Alter zwischen 31 und 41 Jahren angehalten und für detaillierte Abklärungen auf die Dienststelle geführt.

Bei den Männern handelt es sich um rumänische Staatsangehörige. Erste Abklärungen zeigen, dass der 41-Jährige als Täter für mindestens 16 Taschendiebstähle in der Schweiz sowie diverse weitere Delikte im nahen Ausland in Frage kommt. Die weiteren Ermittlungen gegen die drei Männer werden durch die Kriminalpolizei in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Limmattal/Albis geführt.

 

Quelle: Kantonspolizei Zürich
Bildquelle: P.Ochsner

Was ist los im Kanton Zürich?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Wädenswil ZH: Mutmassliche Taschendiebe verhaftet

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.