Rigi Scheidegg SZ: Sachschaden nach Hausbrand

Am Samstagabend, 7. November 2020, ist bei einem Einfamilienhaus auf der Rigi Scheidegg ein Feuer ausgebrochen. Für die Brandbekämpfung standen rund 100 Angehörige der Feuerwehren von Gersau, Lauerz und der Gemeinde Arth im Einsatz.

Verletzt wurde niemand. Weshalb das Feuer ausgebrochen ist, steht noch nicht fest.



Nach 21 Uhr wurden die Bewohner des Einfamilienhauses auf Flammen an der Hausfassade aufmerksam. Sie versuchten den Brand bis zum Eintreffen der Feuerwehren einzudämmen. Den Einsatzkräften gelang es rasch die Flammen unter Kontrolle zu bringen. Trotzdem entstand beträchtlicher Sachschaden.

Die Kantonspolizei Schwyz hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

 

Quelle: Kantonspolizei Schwyz
Bildquelle: Kantonspolizei Schwyz

Was ist los im Kanton Schwyz?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Rigi Scheidegg SZ: Sachschaden nach Hausbrand

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.