Walterswil BE: Haus durch Brand komplett zerstört

In der Nacht auf Sonntag ist in einem Wohnhaus in Walterswil ein Brand ausgebrochen. Das Haus wurde dabei komplett zerstört.

Verletzt wurde niemand.

Die Meldung zu einem Brand in einem Haus im Moos in Walterswil ging bei der Kantonspolizei Bern am Sonntag, 8. November 2020, kurz vor 3.30 Uhr ein. Die aufgebotenen Einsatzkräfte fanden das Haus beim Eintreffen in Vollbrand vor. Trotz des umgehenden Löscheinsatzes konnte nicht mehr verhindert werden, dass das Haus durch den Brand komplett zerstört wurde.

Verletzt wurde niemand. Alle sechs zu diesem Zeitpunkt im Haus anwesenden Personen konnten das Gebäude rechtzeitig und selbstständig verlassen.

Im Einsatz standen Feuerwehren Langenthal sowie RUWO mit insgesamt rund 70 Angehörigen und zehn Fahrzeugen. Nach den Löscharbeiten wurde eine Brandwache gestellt. Eine Ambulanz war vorsorglich aufgeboten worden und ebenfalls vor Ort. Für die Dauer Lösch- und Aufräumarbeiten war die Hauptstrasse bis gegen 8.00 Uhr gesperrt.

Die Kantonspolizei Bern hat Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Die betroffenen Bewohner konnten private Wohnlösungen finden.

 

Quelle: Regierungsstatthalteramt Oberaargau
Bildquelle: Kantonspolizei Bern

Was ist los im Kanton Bern?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Walterswil BE: Haus durch Brand komplett zerstört

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.