Reiden LU: Kollision mit provisorischer Baustellenampel – Revokation Zeugenaufruf

Am vergangenen Freitagmorgen kollidierte ein unbekanntes Fahrzeug mit einer provisorischen Baustellenampel an der Industriestrasse in Reiden.

Der unbekannte Fahrer entfernte sich anschliessend, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern (siehe Zeugenaufruf vom 6. November 2020). Der gesuchte Fahrzeuglenker konnte ermittelt werden.

Am Freitag, 6. November 2020, ca. 06:45 Uhr fuhr ein unbekanntes Fahrzeug auf der Industriestrasse von Wikon her Richtung Reiden. Im Bereich der Industriestrasse 3 prallte das Fahrzeug gegen eine provisorische Baustellenampel. Der unbekannte Fahrzeuglenker fuhr anschliessend weiter, ohne sich um den entstandenen Sachschaden an der Ampel zu kümmern.

Der Lieferwagenlenker konnte aufgrund von Hinweisen aus der Bevölkerung ermittelt werden. Er wird an die zuständige Staatsanwaltschaft Sursee verzeigt.

Der Zeugenaufruf ist somit revoziert.

 

Quelle: Luzerner Polizei
Titelbild: Symbolbild © Philipp Ochsner

Was ist los im Kanton Luzern?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Reiden LU: Kollision mit provisorischer Baustellenampel – Revokation Zeugenaufruf

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.