Weltweiter Gebetstag für verfolgte Christen bringt Hoffnung

Am weltweiten Gebetstag für verfolgte Christen, der von der Evangelischen Allianz und Open Doors initiiert wird, haben sich Gemeinden und Gebetsgruppen aus mehr als 100 Ländern beteiligt.

Dieses Mal wurde für verfolgte Christen aus Algerien und der Golfregion gebetet.

Allein in Deutschland hat Open Doors mehr als 4.640 bestellte Materialpakete zur Gestaltung von Gebetszeiten in Gottesdiensten und Gebetsgruppen sowie auch kindgerechtes Material für Kindergottesdienste verschickt.

Christen in Algerien und der Golfregion erleben zunehmende Verfolgung

In Algerien haben die Behörden seit 2018 etwa ein Drittel der protestantischen Kirchen schliessen lassen. Dies geschehe, weil sich viele Muslime dem christlichen Glauben zuwenden würden, erklärte Pastor Salah, dessen Gemeinde in Tizi Ouzou mit mehr als 700 Besuchern ebenfalls geschlossen worden war. Die Mehrheit der etwa 129.000 Christen im Land ist muslimischer Herkunft.

In der Golfregion werden immer wieder junge Christinnen entführt und nach einer erzwungenen Konversion mit Muslimen verheiratet. Christen in der Region werden wegen ihres Glaubens als Bürger zweiter Klasse diskriminiert und verfolgt. Doch mitten in einer zunehmenden Verfolgung kommen immer mehr Muslime zum Glauben an Jesus Christus.

Anzeige

Ihr Fachgeschäft für Natur-Bettwaren

  • Massivholz-Betten in über 60 Designs
  • Fanello Lattenrost und Naturlatex-Matratzen
  • Duvets, Kissen und Bett-Auflagen aus Schurwolle
  • Bettwäsche aus biologischer Baumwolle

Spycher-Handwerk AG

Bäch 4

CH-4953 Huttwil

+41 (0)62 962 11 52 (Tel.)

info@kamele.ch (Mail)

www.spycher-handwerk.ch (Web)

Der Leiter von Open Doors Deutschland, Markus Rode, betont die Bedeutung des Gebets. „Ich danke den vielen Gemeinden in Deutschland, dass sie im Gebet für ihre verfolgten Glaubensgeschwister einstehen. Das Gebet ist das Erste, worum uns verfolgte Christen bitten. Sie berichten, wie sie im Glauben gestärkt werden, wenn wir für sie beten“, so Rode weiter.

Informationen zum Weltweiten Gebetstag für verfolgte Christen sowie weiterhin die Bestellmöglichkeit für das kostenlose Material finden Sie unter: www.opendoors.de/gebetstag

Titelbild: Christen in Algerien protestieren gegen die Schliessungen ihrer Kirchen.

 

Quelle: Open Doors Deutschland
Bildquelle: Open Doors Deutschland


1 Kommentar


  1. Allen Konfessionen ist es geboten im Gebet nicht zu Gott nachzulassen .
    Maria möge die Fürsprecherin und der Schutz aller sein!

Ihr Kommentar zu:

Weltweiter Gebetstag für verfolgte Christen bringt Hoffnung

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.