Herisau AR: Einbruch in Firmengebäude

In Herisau ist am frühen Mittwochmorgen, 11. November 2020, eine unbekannte Täterschaft in einen Gewerbebetrieb eingebrochen. Als ein Anwohner, welcher Geräusche festgestellt hatte, Nachschau hielt, ergriffen die Einbrecher die Flucht.

Die polizeiliche Fahndung verlief ohne Erfolg.

Eine unbekannte Täterschaft verschaffte sich gegen 03.30 Uhr gewaltsam Zutritt in ein Geschäftshaus an der St. Gallerstrasse in Herisau. Im Gebäudeinnern durchsuchte die Täterschaft die Geschäftsräume nach Wertgegenständen und machte sich dabei an einem Behältnis zu schaffen. Durch die Geräusche wurde ein im selben Gebäude wohnender Mann auf den Einbruch aufmerksam, weshalb dieser Nachschau hielt. Die Täter, zwei schwarz gekleidete Personen, ergriffen darauf die Flucht. Die sofort eingeleitete Nahfahndung durch alarmierte Polizeipolizeipatrouillen verlief ohne Erfolg. Für die Spurensicherung wurde der Kriminaltechnische Dienst aufgeboten.

 

Quelle: Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden
Titelbild: Symbolbild © Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden

Was ist los im Kanton Appenzell-Ausserrhoden?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Herisau AR: Einbruch in Firmengebäude

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.