Illegales Rennen auf einem Parkplatz – Fahrzeuge sichergestellt

Odenthal. Gestern Abend (10.11.) gegen 19:15 Uhr haben mehrere Zeugen ein illegales Rennen auf dem Parkplatz des Märchenwaldes in der Carl-Mosterts-Straße in Altenberg beobachtet.

Laut Zeugenaussagen sollen zwei Fahrzeuge mehrfach den Parkplatz auf-und abgefahren sein und ihre Fahrzeuge dabei auf die höchstmögliche Geschwindigkeit beschleunigt haben. Mehrere Spaziergänger mit Hunden und ein Polizeibeamter waren zu diesem Zeitpunkt im Nahbereich unterwegs.

Die alarmierte Polizei traf auf einen VW Golf und einen Ford Focus und insgesamt fünf Personen.

Die beiden Fahrer im Alter von 19 und 20 Jahren aus Leverkusen bestritten den Vorwurf. Von allen fünf anwesenden Männern wurden die Mobiltelefone als Beweismittel sichergestellt. Zudem wurden nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft beide Fahrzeuge und die Führerscheine der Fahrer sichergestellt.

Es wurde eine Strafanzeige geschrieben. Im Falle einer Verurteilung drohen neben Führerscheinentzug und möglicher Einziehung des Pkw eine Freiheitsstrafe von bis zu 2 Jahren oder eine Geldstrafe.

 

Quelle: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis
Titelbild: Symbolbild © Olaf Ludwig – shutterstock.com


1 Kommentar


  1. Klar das die sagen war doch nix. In Leverkusen unter der stelzenbrücke am Stadion findet dauernd solche Rennen statt.. Pappe wegnehmen. Auto auch und ne dicke Strafe. Keine Bewährung oder Geldstrafe. Seid fast to furious sind illegale Rennen immer beliebter. Reiz des verbotenen. Aber das man ausser sich auch andere gefährdet sehen die nicht. Und bei einem Unfall wird dann erst gejammert es tut ihnen leid. Weil sie in knast vieleicht müssen. Es gibt extra Strecken wie Nürburgring wo sie Rasen können. Nicht im öffentlichen Raum. Da sollten auch ruhig strafen ab2 Jahre und höher möglich sein. Und wenn jetzt einer sagt na und sind ja nur zu schnell gefahren. Dann puhl mal so nen möchtegern rennfahren aus seinem Hobel als Feuerwehrmann. Und jenachdem einen unbeteiligte anderen Fahrer vieleicht noch mit Familie aus deren Frack. Fals das mal ein Richter lesen sollte. Gehen sie mal durch wieviel Leute geschadet werden können. Wenn nur ein unschuldige Opfer ist. Nicht nur das Opfer leidet. Familie, die Retter, Polizei, notarzt, sani, und jenachdem Augenzeugen. Und das für jenachdem 5 min adrenalin kick und nicht aufgepasst oder verschätzt oder überschätzt. Ich hätte ne dutzend Gesetzesänderungen Vorschläge. Angefangen mit leistungsbegrenzung wie bei motorräder. Autotuning ja aber keine Leistungssteigerung. 1000ccm max. Und keine Versicherung über verwandte mehr für Anfänger. 300% in der probezeit. Und null Punkte nachweis. Das mit den Punkten sollte man allgemein bei notorischen Rasern einführen. Und keine dicken Boliden zum Mieten.die Liste von mir wäre lang aber effektiv. Ich würde gerne mal meine Kameraden von Feuerwehr und Polizei entlasten mit diesen massnahmen

Ihr Kommentar zu:

Illegales Rennen auf einem Parkplatz – Fahrzeuge sichergestellt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.